Um sich zu Hause richtig wohl zu fühlen, darf es an Dekorationen nicht mangeln. Doch meistens sind diese nicht nur schön anzusehen, sondern weisen oft auch ausgefallene Ideen und Kreativität auf. Gerade mit Kindern macht das dekorieren Spaß und das Verzieren fördert darüber hinaus auch deren Kreativität. Dekorationsideen sind dabei unter anderem in die vier Jahreszeiten unterteilt, wobei jede dabei ihre ganz besonderen Merkmale mit sich bringt. Die Sommerdeko setzt dabei nicht nur auf farbenfrohe Akzente, sondern bietet auch Anlass für ganz neue, kreative Bastelideen im Vintage Style.

Was ist die typische Sommerdeko?

Die typische Sommerdeko zeichnet sich wohl vornehmlich durch warme und besonders ausdrucksstarke Farben aus, die auch gerne mal etwas ausgefallener sein können. Da einen das Leben jetzt nach draußen zieht, darf es an einer ganz besonderen Dekoration im Garten oder auf der Terrasse nicht fehlen. Die richtige Beleuchtung spielt hier vor allem bei Gartenfesten eine große Rolle. Dekorative Papier-Lampions, bunte Windlichter und Laternen, die nicht nur Licht spenden, sondern auch ein toller Blickfang sind, dürfen da selbstverständlich nicht fehlen. Aber auch knallbunte Sitzkissen im Blümchenmuster, eine farbenfrohe Tischdekoration, die vom Tischläufer, sommerlichen Platzsets bis hin zu buntem Geschirr reichen, gehören da zum essentiellen Bestandteil der Sommerdeko eines jeden Gartens oder einer jeden Terrasse. Doch neu im Trend ist wohl auch die Gestaltung der Gartenmöbel, die sich unter anderem durch angemalte Tische und Stühle in warmen Sommerfarben auszeichnet.
Dieser Hang zum Bemalen findet wohl in den Vintage Möbel seinen absoluten Höhepunkt. Der Trend „Aus Alt mach Neu“ gilt hierbei jedoch nicht nur im Einrichtungsbereich, sondern bezieht sich insgesamt auf eine Sommerdeko, in der individuelle Noten gesetzt werden. Nicht nur Hauptsache Farbe bekennen, lautet hier das Motto, sondern auch Kreativität beweisen und den alltäglichen Gegenständen das individuelle Flair verleihen, zum Beispiel durch Schmetterlings- oder Blumenanhängern aus Holz oder Filz, die auch gerne für Einladungskarten zur Gartenparty genutzt werden können

Die maritime Seite der Sommerdekoration

Neben der bisher erwähnten Farbenvielfalt und dem Vintage-Prinzip bei der Sommerdeko, darf für die warme Jahreszeit sicherlich auch das Meer nicht fehlen. So ist es nicht verwunderlich, dass die maritimen Elemente auch gerne als Sommerdekorationen eingesetzt werden. Angefangen von Leuchttürmen, Meeresdarstellungen, Möwen, Muscheln und Dekosand, gibt es zahlreiche sommerliche Dekorierungsideen, die Anreize bieten für diverse Verschönerungen von alltäglichen Gegenständen.

Dekorieren im Sommer – eine Zusammenfassung
Der Fantasie sind bei der Sommerdeko keine Grenzen gesetzt. Will man im Trend liegen gilt lediglich eine farbenfrohe Auswahl zu treffen und kreativ zu sein. Vom Bemalen der Möbel im Vintage Style oder dem Verschönern von Gegenständen getreu dem Motto „Aus Alt mach Neu“ ist alles erlaubt.

Post Navigation