Eine Netzwerk Festplatte ist sehr praktisch und unterscheidet sich von einer herkömmlichen wie auch externen Festplatte. Mit einer Netzwerk Festplatte können wichtige Daten abgesichert werden. Der Vorteil ist, dass der Speicher nicht nur für ein Gerät, oder Computer genutzt werden kann. Die Netzwerk Festplatte ermöglicht, das verschiedene Geräte im jeweiligen Netzwerk auf den Speicher und somit auch auf die darauf befindlichen Daten zugreifen können. Diese unabhängige Speicherlösung ist eine ideale Lösung für mehrere Geräte, ohne dabei einen eigenen Server besitzen zu müssen.

Wie funktioniert die Netzwerk Festplatte?

Die Netzwerk Festplatte wird in das jeweilige Netzwerk integriert und mit einer eigenen IP-Adresse ausgestattet. Die Netzwerk Festplatte wird dann in wenigen Schritten konfiguriert. Die Einrichtung der Festplatte kann ohne großen Aufwand vorgenommen werden. Für die Nutzung der Netzwerk Festplatte wird kein Server benötigt, dennoch können unterschiedliche Geräte Daten sichern oder aber auch Daten abrufen. Die Geräte müssen im Heimnetzwerk für die Festplatte freigegeben werden, damit sie einen Zugriff erhalten. Diese Einstellung wird ebenfalls bei der Konfigurierung der Festplatte vorgenommen. Sie eignet sich zudem als ideales Back-up Medium. Es muss einfach nichts umgesteckt werden, um mit ihr arbeiten zu können.

Wofür eignet sich eine Netzwerk Festplatte besonders gut?

Die Netzwerk Festplatte eignet sich besonders gut zum Streamen von Musik oder aber auch Videos. Dabei ist vollkommen egal, ob der Nutzer mit dem Smartphone, der Spielekonsole oder aber auch mit dem Computer streamt. Der Nutzer kann problemlos auf das Archiv zugreifen und die gespeicherten Daten abrufen. Mithilfe einer Streamingbox können die Inhalte der Netzwerk Festplatte auf dem Fernseher geschaut werden. Der Zugriff erfolgt über das Heimnetzwerk, daher ist es wichtig, dass die Festplatte generell mit dem Netzwerk verbunden ist, sonst kann der Nutzer nicht auf die gesicherten Daten zugreifen.

Verwaltung und Schutz des Speichermediums

Je nach Festplatte verfügen diese über eine Zugriffsverwaltung, dadurch kann genau gesteuert werden, wer Zugriff auf die darauf befindlichen Medien und Inhalte hat. Das ermöglicht seine Daten sowie dessen Nutzung genau zu definieren und vor dem unberechtigten Zugriff Dritter zu schützen. Dies ermöglicht auch Daten, an die zum Beispiel im Haus befindliche Kinder nicht an die Daten von ihren Eltern gelangen können. Ein weiterer Vorteil ist, das die Daten nicht von unbefugten bearbeitet oder gelöscht werden können. Die Festplatte ermöglicht eine einfache und äußerst effektive Sicherung der Daten.

Fazit

Die Festplatte muss nicht extra an ein Gerät angeschlossen werden. Wird die Festplatte konfiguriert besteht die Möglichkeit, die Festplatte für unterschiedliche Geräte freizugeben. So kann die Festplatte von mehreren Personen wie auch Geräten benutzt werden. Die Zugangsberechtigung lässt sich einfach konfigurieren und verhindert den Zugriff von weiteren Personen auf die eigenen Daten. Dies ist vor allem hilfreich, wenn gewisse Daten nicht an die im Haus befindlichen Kinder gelangen können. Die Netzwerk Festplatte ist hervorragend für den Streaming geeignet.

 

Post Navigation