Auch wenn der Verbraucher die Antirutschstreifen Treppen legt, muss er keine Angst haben, dass diese dadurch uncool aussieht. Die neutralen Farben der Antirutschstreifen Treppen passen sich der Einrichtung optimal an. Das heißt, der Verbraucher kann zwischen Schwarz, Grau oder Transparent wählen. Die meisten Antirutschstreifen bestehen aus Kunststoff. Dieses Material stellt sicher, dass die Antirutschstreifen ein Leben lang hält, auch wenn diese ständig beansprucht werden. Darüber hinaus sind die Enden von den Antirutschstreifen für Treppen abgerundet. Trotzdem wird die Haftung an den Ecken nicht geschmälert. Ganz nebenbei haben die Antirutschstreifen für Treppen noch einen Vorteil. Dieser besteht darin, dass der Nutzer die Treppe nutzen kann, ohne Hauslatschen tragen zu müssen. Bei einer Beton- oder Steintreppe ein wahrer Segen. Selbstverständlich können die Antirutschstreifen auch auf eine Holztreppe aufgetragen werden.

Viele Wohnungen oder Gebäude sind mehrstöckig. Demzufolge sind die oberen Etagen mit einer Treppe verbunden. Diese zu erklimmen, ist in der Regel einfach, dennoch kann eine Gefahr lauern. Das heißt, der Nutzer kann auf den Stufen der Treppe ausrutschen. Um diesen Umstand zu verhindern, gibt es Antirutschstreifen Treppen. Solche Antirutschstreifen Treppen sind eine schnelle und einfache Lösung um glatte Treppen in Stumpfe zu verwandeln. Darüber hinaus sind die Antirutschstreifen auch eine bequeme Lösung für andere Gegenstände, wie beispielsweise eine Badewanne.

Kinderleichte Handhabung für Antirutschstreifen auf Treppen

Um die Antirutschstreifen auf die Treppen zu bekommen, muss der Verbraucher lediglich die Treppe von Schmutz und Fett befreien. Da, die Antirutschstreifen selbstklebend sind, benötigt der Verbraucher nicht mal Werkzeug um die Antirutschstreifen anzubringen. Um diese Antirutschstreifen vernünftig anzubringen, ist es ratsam, wenn der Verbraucher Stück für Stück die Folie entfernt und dann die Streifen ordentlich festdrückt. Das Highlight an den Antirutschstreifen Treppen ist, dass diese auch sehr einfach zu reinigen sind. Das heißt, der Verbraucher kann mit einem Mikrofasertuch oder einem Wischmopp drüber wischen und alles blink und blitzt. Bei der Anbringung der Antirutschstreifen sollte der Verbraucher darauf achten, dass alle Streifen fest aufliegen. Nur so ist der einhundertprozentige Schutz gewährleistet. Des Weiteren kann der Verbraucher die Antirutschstreifen von Treppen wieder entfernen, beispielsweise bei einem Umzug. Das Schöne daran ist, auf der neuen Treppe können die Antirutschstreifen dann wieder verwendet werden. Da die Treppen in den Gebäuden unterschiedlich groß ausfallen, gibt es verschiedene Größen bei den Antirutschstreifen. Eine bessere Lösung um die Treppe rutscharm zu machen, gibt es nicht. Auch der Preis ist unschlagbar. Somit bekommt der Verbraucher ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

Post Navigation