DampfduscheEine Dampfdusche sieht auf den ersten Blick aus wie eine normale Duschkabine, die die meisten von Ihnen zu Hause in Ihrem Bad auch haben werden. Aber eine Dampfdusche kann viel mehr, als nur Wasser aus der Brause kommen zu lassen. Diese Art von Duschen, die man früher fast ausschließlich in (Wellness-) Hotels fand, hat an den Seiten Düsen, durch die der warme Wasserdampf ins Duschkabineninnere gelangt. Im Gegensatz zur Sauna ist bei einer Dampfdusche der Wasserdampf wirklich nur warm. Die Temperatur beträgt etwa 45 Grad Celcius, was im Vergleich zum Saunadampf nur wenig über der optimalen Körpertemperatur liegt. Zusätzlich kann man bei vielen Dampfduschen auch sein Lieblingsduftöl durch gesonderte Düsen einströmen lassen.

Wer profitiert von einer Dampfdusche?

Eine Dampfdusche ist für jeden geeignet, der sich vom täglichen Stress erholen will oder muss – was in unserer heutigen hektischen Welt so gut wie auf jeden zutrifft. Wie schon eben erwähnt, ist der Dampf hier viel „milder“ als der, dem man in einer Sauna ausgesetzt ist, weshalb diese Dusche eine tolle Möglichkeit für Menschen mit Kreislaufproblemen bietet zu entspannen und einfach mal abzuschalten. Zudem kann diese Dusche auch den Kreislauf stärken, wie man es von Wechselduschen her kennt. Erst der warme Wasserdampf, dann das vergleichsweise kalte Wasser. Dieser Effekt lässt einen auch am Morgen ganz schnell wach werden, falls es mal abends wieder etwas später wurde und man am nächsten Morgen nicht in die Gänge kommt. Da die Duschen mittlerweile auch für einen Durchschnittsbürger bezahlbar sind, steht einem Wellnesstempel im eigenen Badezimmer nichts mehr im Weg.

Kann eine Dampfdusche wirklich die Gesundheit fördern?

Die meisten Menschen kaufen sich eine Dampfdusche eher wegen dem Wellnessfaktor, doch auch für die Gesundheit kann sie sehr förderlich sein. Dies beginnt schon bei kleinen Dingen wie einer Erkältung. Zum Einen erhitzt der warme Dampf den Körper, was dem Fieber gleichkommt, welches bei einer Erkältung die Krankheitserreger abtötet, und man somit die Erkältung „rausschwitzt“. Zum Anderen kann man ätherische Öle hinzufügen, was der verstopften Nase hilft wieder frei zu werden und man wieder durchatmen kann.

Auch gegen Verspannungen hilft der angenehm warme Dampf der Dusche, dann er sich nicht nur positiv auf den Bewegungsapparat auswirkt, sondern auch mentale Blockaden durch das „Abschalten“ oftmal gelöst werden, was in vielen Fällen enorm zur Verspannung beigetragen hat.

Bei bestimmten Hautproblemen kann der Dampf Wunder wirken, natürlich nur bei regelmäßiger Anwendung, schließlich kann auch die Dampfdusche nicht zaubern. Verschiedene ätherische Öle ünterstützen die Wirkung des Dampfes und können individuell auf Sie angepasst werden. Welches Öl gegen welches Leiden hilft kann Ihnen Ihr Apotheker sagen.

Auf jeden Fall müssen Sie aber eine Ruhezeit von mindestens 10 Minuten nach dem Dampfduschen einhalten, um Ihren Kreislauf nicht zu belasten. Sollten Sie also in Erwägung ziehen, in nächster Zeit Ihr Bad zu renovieren, denken Sie doch mal darüber nach ob sich so eine Dampfdusche für Sie lohnen würde.

Um sich zu Hause richtig wohl zu fühlen, darf es an Dekorationen nicht mangeln. Doch meistens sind diese nicht nur schön anzusehen, sondern weisen oft auch ausgefallene Ideen und Kreativität auf. Gerade mit Kindern macht das dekorieren Spaß und das Verzieren fördert darüber hinaus auch deren Kreativität. Dekorationsideen sind dabei unter anderem in die vier Jahreszeiten unterteilt, wobei jede dabei ihre ganz besonderen Merkmale mit sich bringt. Die Sommerdeko setzt dabei nicht nur auf farbenfrohe Akzente, sondern bietet auch Anlass für ganz neue, kreative Bastelideen im Vintage Style.

Was ist die typische Sommerdeko?

Die typische Sommerdeko zeichnet sich wohl vornehmlich durch warme und besonders ausdrucksstarke Farben aus, die auch gerne mal etwas ausgefallener sein können. Da einen das Leben jetzt nach draußen zieht, darf es an einer ganz besonderen Dekoration im Garten oder auf der Terrasse nicht fehlen. Die richtige Beleuchtung spielt hier vor allem bei Gartenfesten eine große Rolle. Dekorative Papier-Lampions, bunte Windlichter und Laternen, die nicht nur Licht spenden, sondern auch ein toller Blickfang sind, dürfen da selbstverständlich nicht fehlen. Aber auch knallbunte Sitzkissen im Blümchenmuster, eine farbenfrohe Tischdekoration, die vom Tischläufer, sommerlichen Platzsets bis hin zu buntem Geschirr reichen, gehören da zum essentiellen Bestandteil der Sommerdeko eines jeden Gartens oder einer jeden Terrasse. Doch neu im Trend ist wohl auch die Gestaltung der Gartenmöbel, die sich unter anderem durch angemalte Tische und Stühle in warmen Sommerfarben auszeichnet.
Dieser Hang zum Bemalen findet wohl in den Vintage Möbel seinen absoluten Höhepunkt. Der Trend „Aus Alt mach Neu“ gilt hierbei jedoch nicht nur im Einrichtungsbereich, sondern bezieht sich insgesamt auf eine Sommerdeko, in der individuelle Noten gesetzt werden. Nicht nur Hauptsache Farbe bekennen, lautet hier das Motto, sondern auch Kreativität beweisen und den alltäglichen Gegenständen das individuelle Flair verleihen, zum Beispiel durch Schmetterlings- oder Blumenanhängern aus Holz oder Filz, die auch gerne für Einladungskarten zur Gartenparty genutzt werden können

Die maritime Seite der Sommerdekoration

Neben der bisher erwähnten Farbenvielfalt und dem Vintage-Prinzip bei der Sommerdeko, darf für die warme Jahreszeit sicherlich auch das Meer nicht fehlen. So ist es nicht verwunderlich, dass die maritimen Elemente auch gerne als Sommerdekorationen eingesetzt werden. Angefangen von Leuchttürmen, Meeresdarstellungen, Möwen, Muscheln und Dekosand, gibt es zahlreiche sommerliche Dekorierungsideen, die Anreize bieten für diverse Verschönerungen von alltäglichen Gegenständen.

Dekorieren im Sommer – eine Zusammenfassung
Der Fantasie sind bei der Sommerdeko keine Grenzen gesetzt. Will man im Trend liegen gilt lediglich eine farbenfrohe Auswahl zu treffen und kreativ zu sein. Vom Bemalen der Möbel im Vintage Style oder dem Verschönern von Gegenständen getreu dem Motto „Aus Alt mach Neu“ ist alles erlaubt.

Die Rancilio ist gedacht für den passionierten Espressogenießer und überzeugt durch Geschmack und Preis. Damit schlägt diese Maschine alle Konkurrenten. Das durchdachte Design ist hochwertig und vor allem auf Zuverlässigkeit und eine lange Lebensdauer ausgelegt. Aufgestellt wird Sie zu einem edlen Accessoires in jeder Küche.

Die Rancilio – Eine Siegerin auf ganzer Linie

Die Rancilio ist ein wahrer Traum, denn Sie werden begeistert sein von ihrem edlen Design, von dem fantastischen Geschmack und von der perfekten Verarbeitung.  Das Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt auf ganzer Linie. Auch Einsteiger werden die Vorzüge der Rancilio zu schätzen wissen und den Unterschied zu kostengünstigen Espressomaschinen schmecken.

Hervorzuhebende Besonderheiten der Rancilio

Besonders hervorzugeben ist der große Messingkessel und das Magnetventil, welches den Siebträger trocken und sauber hält. Sie können die Oberseite der Maschine als Tassenlagerung nutzen. Die Siebeinsätze sind massiv und verchromt. Überzeugen wird Sie ebenfalls der gleichmäßige Brühvorgang, welcher auf etwa ein Grad genau regelbar ist. Auf diese Weise werden beste Ergebnisse garantiert.

Die perfekte Verarbeitung der Rancilio

Diese Maschine ist mit einem Gewicht von nur gut 14 Kilogramm ein standhafter Alleskönner. Dies ist zurückzuführen auf die massive Bauweise. Die 0,3 Liter bieten genügend Raum für einen perfekten Erhitzungsvorgang. Die 1.100 Watt sorgen für eine sehr großzügige Betriebstemperatur. Der Wassertank umfasst ein Vermögen von 2,5 Liter und ist somit optimal konzipiert worden. Sie erhalten 1- und 2-Tassensiebeinsätze. Diese sind verchromt und hochwertig verarbeitet. Bei der Herstellung der Rancilio wurde nicht gespart. Sie können je nach Bedarf beispielsweise einen Espresso oder sogar zwei Tassen gleichzeitig befüllen.

Natürlich sollten Sie eine so hochwertig verarbeitete Maschine auch dementsprechend pflegen. Mit dem Trockenwischen der Siebträgermaschine verhindern Sie Ablagerungen und schaffen somit die Langlebigkeit der Maschine.

Weiterhin hervorzuheben ist der mitgelieferte Tamper. Dieser kann auf Wunsch auch jederzeit nachbestellt werden. Die Rancilio überzeugt durch beste Brühergebnisse und einen ausgezeichneten Geschmack.

Diese Maschine überzeugt jeden Nutzer

Wenn Sie großen Wert auf guten Geschmack bei Kaffee legen, ist die Investition in die Rancilio genau der richtige Weg. Für jeden Haushalt ist diese Espressomaschine perfekt und hat sogar in Tests als beste Siebträgermaschine hervorragend abgeschnitten. Ihr schlichtes und formschönes Design trifft in einer überzeugenden Perfektion auf hochwertige Materialien. Der gut bezeigte Messingkessel wird Sie überzeugen durch einen schonenden und homogenen Brühvorgang. Als Resultat erhalten sie einen perfekten und authentischen Espresso mit einer optimalen Crema. Dies ist vor allem bekannt von den besten italienischen Restaurants, in denen perfekter Espressogeschmack von größter Bedeutung ist.